Mannebacher Nachrichten

Mannebach macht sich fit

500.000 Rheinland-Pfälzer leben in Dörfern mit weniger als 500 Einwohnern. Noch. Denn viele zieht es in die Städte. Das ist auch im kleinen Mannebach so. Aber: der Bürgermeister kämpft.

Zum Abspielen des Videos, bitte auf das Foto klicken.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erläuterungen zur "Die Dorfgesundheitshütte" (zum anschauen, bitte auf das Foto klicken und Download starten)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erläuterungen zur "Die Zukunft gestalten" (zum anschauen, bitte auf das Foto klicken und Download starten)
Bei Interesse der vollständigen Datei, kann diese gegen einen Betrag von € 35,-- beim Bürgermeister erworben werden. 
eMail bitte an: berndgard(et)t-online.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vortrag /Dialog-Input am 16.06.2017 in Mannebach von

Prof. Dr. Bernd Fittkau, Hamburg

„Du musst dein Leben ändern“

Es soll um drei Fragen gehen:

1.    Warum wir uns ändern müssen …

• das bedrohliche weltweite Multi-Krisen-Szenario mit Klimawandel, Ressourcenraubbau an „Mutter Erde“, Artensterben, Finanz- und Überschuldungskrisen, wachsende Kluft zwischen Arm und Reich, Sinn- und Wertekrise, Demokratiekrise (mit den neuen Autokraten) etc.

• die Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit 17 Nachhaltigkeitszielen als nationale und internationale politische Zukunftsherausforderung fordert eine starke Veränderungsbereitschaft

• die Digitalisierung der Wirtschaft 4.0 wird massive Umstrukturierungen erfordern

2.    … es aber nicht tun

• wir leben nach dem 2. Weltkrieg in der längsten europäischen Friedenperiode im besten Deutschland, das es je gab à Warum sollen wir daran etwas ändern?!!

• die meisten Menschen sind in ihren Bedürfnissen geprägt durch das evolutionäre Erfolgsprinzip der „Komfortzone“ (persönliche Erfahrung: Morgens „Warmduschen“ oder „Kaltduschen“?)

• vielen Menschen fehlt der Sinn und Zweck für ein Wecken ihrer Lebensgeister für ein Anpacken „not-wendiger“ Aufgaben der Krisen-Bewältigung und -Prävention

à  Warum also kalt duschen und aufwachen?

• wir glauben gern den Werbe-Versprechen unserer Konsumindustrie und unserer Politiker; und hoffen auf Wunder von oben und werden als „Gewohnheitstiere“ (ohne Not) zu konsumorientierten „Warmduschern“

• wir glauben an den Lebenssinn und -zweck der Geldvermehrung und verkennen, dass Geld lediglich ein „Mittel“ und kein sinngebender Lebens-„Zweck“ ist, nämlich ein Gutes Leben (Glück und Gemeinwohl) für alle zu ermöglichen

3.    Unsere Demokratie als Chance

• die staatlichen und wirtschaftlichen Institutionen tun sich offensichtlich schwer, angemessene (international gangbare) Lösungswege zu entwickeln und praktische, gemeinwohlorientierte Spielregeln als Leitplanken durchzusetzen

• die wichtigsten Reformimpulse kommen aus zivilgesellschaftlichen Initiativen, wo mutige Einzelpersonen oder Gruppen kleine Pionierprojekte entwickeln, erproben, mit Leben füllen und entsprechende „Bottom-Up-Prozesse“ starten

• dazu sind offene, demokratische Gesellschaften mit ihren Freiheitsrechten eine grundlegende Basis, die heute von Europa aus verteidigt werden müssen

• was sehr häufig fehlt, sind lernoffene und veränderungsbereite wirtschaftlich und politisch erfolgreiche Persönlichkeiten aus unseren Eliten, die ihre finanzielle und soziale Macht einsetzen, um solchen Modellprojekten (als „Top-Down“-Schirmherren oder -damen) ein nachhaltiges Überleben zu ermöglichen

• unsere Demokratien verfügen über enorme, bisher nicht gehobene humane Schätze und entwicklungsfähige Potentiale der Prävention und Bewältigung obiger Krisen – packen wir es vor Ort an und unterstützen die Pioniere!

Prof. Dr. Bernd Fittkau
Humanistischer Psychologe und Psychotherapeut, Ex-Hochschullehrer für Pädagogische
Psychologie und Beratung, Pionier des Kommunikations- und Führungstraining
Mit Friedemann Schulz von Thun, Coach, Trainer und Organisationsberater. Seit seiner
Pensionierung ehrenamtlich tätig als Wissenschaftlicher Beirat Der
Gesundheits-Präventologen und der Gemeinwohl‐Ökonomie

B.Gard
Ortsbürgermeister
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen für den Ortsgemeinderat

Herr Wilhelm Schmidt war 20 Jahre im Deutschen Bundestag und ein wichtiges Mitglied der Regierung Schröder und ist der Präsident der Arbeiterwohlfahrt in Deutschland. Er war Gastredner einer von mir organisierten Veranstaltung in Mannebach. In den letzten Jahren habe ich ihn über die Entwicklung in unserem Dorf und der Region informiert. Er schätzt das ,was die Menschen in diesem Dorf geleistet haben.

Mannebach, die Dorfgesundheitshütte , wurde mit 30 000 Euro vom Bundesfamilienministerium, gefördert. Das Projekt wurde von 300 Projekten bundesweit mit zwei anderen Projekten ausgesucht und ich hatte die Ehre dies im Bundespresseamt in Berlin vor drei Monaten vorzustellen ,mit Erfolg. Die Menschen von Mannebach standen dabei im Mittelpunkt.

Mannebach war vertreten:

Podium 2015 Gesundheitskongress Salut in Saarbrücken.

Impulsvortrag in Düsseldorf bei Berufsverband der Präventologen- Gastrednerin Frau Steffen, Ministerin in Nord-Rhein-Westfalen.

Impulsvortrag in Hannover bei der Jahreshauptversammlung des Berufsverbandes der Präventologen

Podium in Berlin, Charité, beim Gesundheitskongress-Mannebacher Mobilitätsmodell

Podium bei der Friedrich –Ebert-Stiftung in Hoof

Work-Job Friedrich-Ebert-Stiftung in Blaubach

Impulsreferat im Moro –Prozess des Kreises Trier Saarburg in Saarburg.

Expertenteam der Bundesarbeitsgemeinschaft für Senioren, Bonn,

Impulsreferate in: Schönbach-Mückeln-Oberstadtfeld-Daun-Rengen- Dreis-Brück-Sarmersbach-Üdersdorf-Ellscheid-Strotzbüsch-Ellweiler- Lauterecken- Altenkirchen- Herrstein -Dreis –Brück- Bleckhausen-Brockscheid-Longuich-Morbach-Irsch- Palzem –Serrig-Wellen-Wiltingen-Trassem- Kastel-Staadt, Irsch, etc.

Seminarkonzepte und Durchführung auf Basis Mannebach in Zusammenarbeit mit der Kommunalakademie des Gemeinde und Städtebundes.

Demnächst: Einladung zur Mitarbeit und Vortrag auf Langeoog ,Gesundheitsakademie.

Aussteller beim Gesundheitskongress Salut in Saarbrücken.

Dorfaktivierungen im Saar-Hunsrück-Park nach dem Saarburger Modell.

Dorfaktivierungen Trassem-Kastel-Staadt-Wellen-Wiltingen.

Mannebach, die Menschen, die Region stehen immer im Vordergrund. Ich vertrete Mannebach.

Bernd Gard

Ortsbürgermeister
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungskalender der Dorfgemeinschaft 2017

Januar Neujahrsempfang

24.02.17 Fastnachtsparty

30.04.17 Maifest

01.05.17 Maiwanderung

Juni 2017 Alleenfest

Juli 2017 Kirmes

Juli 2017 Internationales Workcamp in Mannebach

November St.Martin

November Friedensfeier

Dezember Adventswanderung bei jedem Wetter

Unsere Kinder werden in alle Aktivitäten mit einbezogen.

Ich bedanke mich bei allen Bürgerinnen und Bürger, die sich durch ihre Teilnahme und ihre tatkräftige Hilfe an den dörflichen Aktivitäten beteiligt haben.

B.Gard

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------